Secondhand Herren Mode



Achtung! Zu den Artikeln bitte ganz runter scrollen.

In dieser Kategorie findet ihr Kleidungsstücke aus unserem Fundus, die es jeweils nur in der beschriebenen Größe und Farbe gibt. Es handelt sich hierbei um Secondhand Herren Mode aus den vergangenen Jahrzehnten. Weitere Kategorien werden demnächst folgen.

Secondhand Shop

Im An und Verkauf Laden kann man gute Schnäppchen finden. Hier findest du Retro Fashion und Vintage Kleidung. Häufig wird in Secondhand Läden nach Kilo abgerechnet. Du erhältst dort selbstverständlich auch Marken-Artikel, wenn man Glück hat findet man auch richtige Edelmarken in den Vintage Läden. Marken wie zum Beispiel Diesel, Tommy Hilfiger sind dort keine Seltenheit. Bist du auf der Suche nach langjährigen Begleitern, nach Klamotten, die weniger aufdringlich sind, die eher einen zeitlosen Stil haben und qualitativ hochwertig sind, dann bist du bei uns im Onlineshop genau richtig. Bei einem Secondhand-Outfit ist die erste Regel die richtige Farbauswahl zu treffen. Welche Farbe passt zu mir, welche Farben passen zueinander? Es ist nicht so kompliziert wie es sich anhört! Es empfiehlt sich, nicht mehr als drei Farben pro Outfit zu wählen. Wer sich nicht sicher in der Farbkombination ist, wählt einfach erstmal den Allblacklook. Ein Highlight könnte man dann zum Beispiel mit weißen Sneaker setzen. Ein komplett schwarzer Look könnte man mit einem farbigen Herren Hemd auf frischen. So wird etwas Farbe in das Outfit hinein gebracht und es ist trotzdem nicht zu bunt. Am besten man fängt erst mal mit zwei Farben an. Ihr solltet euch Typgerecht kleiden.

Secondhand Jacken

Trends entwickeln sich heutzutage super schnell. Deshalb ist eine Secondhand Jacke genau die richtige Entscheidung. Ein Must-have für jeden Mann ist die Trucker Jacke. Trucker Jacken sind zum Beispiel auch Demin- oder Jeans Jacken. Vintage Jacken haben meistens eine sehr schöne Waschung, was super zum Thema Streetwear passt. Sie sind eine hervorragende Anschaffung nicht nur für Herbst oder Frühling. Mit einem dicken Strickpullover getragen ist die Jacke sogar Winterfest. Trucker Jacken gibt es aus unterschiedlichen Materialien wie zum Beispiel Cord.
Die Hemdjacke oder auch das Überhemd in Schwarz ist ein absolutes Evergreen. Eine Hemdjacke in Khaki oder oliv kann man super cool zu einer Chino oder Jeanshose stylen. Eine Jacke, die immer wieder in Trend kommt, ist die College Jacke. Diese ist allerdings preislich sehr teuer, dafür aber auch hochwertig qualitativ verarbeitet. Wer es etwas schicker oder lieber Casul mag, da ist der Trenchcoat eine gute Alternative. Der Trenchcoat ist eine relativ dünne Jacke, die aber trotzdem vor Regen schützt. Auch bei einem Anzugträger ist der Trenchcoat eine gute Investition. Ein Mantel für den Winter wäre ein Overcoat. Der Overcoat, ein Mantel der in keinem Männer Kleiderschrank fehlen sollte. Ein schwarzer Mantel ist zeitlos und schick und du wirst ihn ein Leben lang tragen können, ohne dass er aus der Mode kommt. Ein schwarzer Zweireiher ist absolut essenziell für den Winter. Die Herrenmode erfindet sich stets neu, das zeigt sich deutlich an Lederjacken, Armeejacken und  Bomberjacken, die nie aus der Mode kommen, egal aus welchem Jahrzehnt.

Secondhand Hosen für Herren

Wie lang sollte meine Hose sein? Welche Länge ist für welche Hosenart die richtige, hier ein Kurze Einleitung. Starten wir als Erstes mit einer Jeans, und zwar mit einer Slim Fit Jeans. Bei einer Slimfit Jeans sollte das Hosenbein perfekt auf dem Schuh aufliegen, sodass keine Falte entsteht. Dadurch bekommt man eine schöne Silhouette. Im Sommer kann man die Jeans einmal umschlagen, um einen sportlicheren Look zu erzeugen. Bei wärmerem Wetter darf man die Jeans ruhig zweimal umschlagen werden, aber Achtung die Jeans darf auf keinen Fall zu kurz sein, da es sonst nicht mehr stylisch aussieht. Kommen wir jetzt zur Chino. Eine Chino ist eine elegante Hose mit einem legerem Stoff. Eine Chino kann man locker und lässig tragen zu Smart und Casul Looks. Beim eleganten Look sollte die Chinohose auch gerade auf dem Schuh aufliegen und keine Falte werfen. Beim Casul Look darf auch diese Hose im Sommer umgeschlagen werden. Bei einer eleganten Anzugshose im klassischen Stil liegt die Hose so weit auf dem Schuh auf, dass sie eine halbe Falte wirft. Beim zeitgemäßen Look endet die Hose direkt auf dem Schuh, dieser Style wird eher von der jüngeren Generation bevorzugt. Last But Not least die Jogginghose. Jogginghosen werden mittlerweile auch im Alltag getragen. Die meisten Jogginghosen haben am Hosenbein Ende ein Gummibund. Dieses Gummibund sollte entweder perfekt auf dem Schuh aufliegen oder man auch ein wenig vom Knöchel sehen.

Wie finde ich die perfekte Jeans?

Die erste Frage lautet, was man für eine Jeans haben möchte, möchte man eine schwarze Jeans, eine verwaschene oder lieber ein blaue Jeans haben. Ein Evergreen ist zum Beispiel eine schwarze Jeans, diese kann man mit allen Sachen und Outfits kombinieren. Finde heraus, welche Fit Art du benötigst. Die Auswahl ist riesig. Es gibt Jeans in Skinny, übers Slim-Fit bis hin zu Regular Fit. Bei kräftigen Beinen auf keinen Fall eine zu eng geschnittene Jeans kaufen. Die Hosen-Beinöffnung darf weder zu weit noch zu eng sein. Die Länge der Hose sollte nicht zu kurz wirken, sodass man sie gut zu Sneakers und zu Boots tragen kann. Durchschnittsweite der Beinöffnung sollte circa 16 cm betragen. Deine perfekte Jeans jetzt online kaufen.

Das Herrenhemd, die richtige Wahl für den richtigen Anlass

Fünf Punkte sind zu beachten. Die Stoffqualität des Hemdes ist genauso wichtig wie die Verarbeitungsqualität. Bei einem Freizeithemd bist du mit einem Stoff aus Baumwolle oder Leinen gut beraten. An den Nähten des Hemdes erkennt man wie gut dieses verarbeitet ist. Je kurz stichiger die Naht genäht ist, desto besser ist die Verarbeitung, das wirkt sich in der Langlebigkeit des Herrenhemdes aus. Das Oberhemd sollte Blick dicht sein, vor allen Dingen bei einem hellen Hemd ist unbedingt darauf zu achten. Der Anlass wo das Hemd getragen werden soll ist ein weiteres Kriterium. Für Business, einem Vorstellungsgespräch oder für einen Zeremoniellen Anlass wie eine Hochzeit, ist darauf zu achten, dass das Hemd eine gute Passform hat.

Welchen Kragen und Manschette möchte ich?

Der Kragen ist sehr ausschlaggebend bei einem Hemd, es gibt ca. fünf Klassiker beim Kragen. Hier kennt man den typischen Haifisch Kragen, den Kentkragen, den Windsor-Kragen und den Stehkragen. Nicht zu vergessen den kläppchenkragen, diesen trägt man allerdings hauptsächlich zum Smoking. Das Smokinghemd hat auch die typische Umschlagmanschette. Die Sportmanschette bei einem Freizeithemd wird nur mit einem einfachen Knopf verschlossen. Bei breiten Schultern ist ein Tailliertes Hemd von Vorteil. Farben und Muster spielen eine weitere Rolle bei der Hemden Auswahl. Karos findet man häufig beim Freizeithemd. Streifen sind eher Richtung Casual Look. Zum Business Outfit trägt man meistens Weiß, Creme, Hellblau oder Flieder. Ein hochwertiges Hemd ist vor allen Dingen langlebig. Kleider machen anscheinend doch wohl doch Leute.

Fünf Tipps für den Anzugkauf

Gerade Männer, die nicht täglich einen Anzug tragen, für die ist es besonders wichtig die nachfolgenden Punkte zu beachten. Der Anzug sollte perfekt sitzen. Beim Anzug gibt es andere Größen als bei der normalen Kleidung. Seine eigenen Größen zu wissen ist super wichtig. Es kann vorkommen, dass man unterschiedliche Größen hat. Das heißt dein Jackett, beziehungsweise Sakko kann eine andere Größe haben als deine Hose. Hat man seine richtige Größe gefunden, widmet man sich den Fit. Beim Fit, wird genau darauf geachtet, welchen Körperbau man hat. Je nach Körperbau komm verschiedene Schnitte infrage. Bei einem schmalen Oberkörper wählt man eher einen Einreiher mit schmalen Revers. Ist man dagegen kleiner und nicht so sportlich trägt man auf keinen Fall einen Zweireiher, da dieser den Oberkörper breiter wirken lässt.

Der nächste Punkt ist der Anlass.

Der Anlass ist extrem wichtig, es ist ein großer Unterschied, ob du bei einem offiziellen Anlass eingeladen bist oder ob du zur Kommunion deines Neffen gehst. Bei einer Hochzeit, bei der von dem Brautpaar keine Kleider Ordnung vorgegeben ist, orientiert man sich an der Uhrzeit und an der Location. Richtet sich man nach der Uhrzeit, kann man tagsüber und nachmittags einen helleren oder blauen Anzug tragen. Abends wählt man den feineren Anzug. Für den Businesslook empfiehlt es sich gedeckte Farben zu kaufen. Freizeit bedeutet nichts muss alles kann. Bei einer Abendveranstaltung gibt es eine Regel die lautet No brown after Sixth, das bedeutet, dass man nach 18:00 Uhr kein braun mehr trägt. Hältst du dich an diese Regel, dann bist du bei einer Abendveranstaltung auf der sicheren Seite. Kleiner Tipp noch trage bei der Abend Veranstaltung keinen hellblauen Anzug oder hellbraunen Schuhe.

Bei einem hochwertigen Anzug sollte man unbedingt auf die Qualität des Oberstoffes achten. Es ist enorm wichtig, das es gute Stoffe sind wie zum Beispiel Mischgewebe aus Wolle, Seide, Leinen oder Baumwolle. Der Innenstoff sollte aus Seide, Baumwolle oder Viskose sein Bei anderen Materialien fängt man schnell an zu schwitzen. Das Innenleben des Anzuges sollte bestenfalls nicht geklebt sein, sondern richtig vernäht sein. Nur so behält der Anzug seine Form viel länger und garantiert lange Lebensdauer.

Black Tie, wer kennt ihn nicht?

Hier erfahren sie allesm, was sie zum Thema Smoking wissen müssen.
Jeder hat sicherlich schon mal von diesem Dress Code gehört. Der Smoking ist ein sehr beliebtes Kleidungsstück bei Männern zu festlichen Anlässen, wie zum Beispiel eine Hochzeit. Steht auf ihrer Einladung Black Tie ist davon auszugehen, dass sie in einem Smoking erscheinen sollen. Den Kummerbund trägt man zum Smoking, vorzugsweise in Schwarz mit einer schwarzen Fliege. Daher auch der Name Black Tie. Black Tie ins Deutsche übersetzt bedeutet schwarze Fliege. Ganz klar ist dieser Anzug, ein wesentlicher Unterschied zum Business Anzug. Die Farben Schwarz und Weiß stehen allgemein für festliche Kleidung. Der klassische Smoking zeichnet sich durch den Gallone-streifen auf dem Hosenbein, und den mit Seide besetzten Revers an der Jacke, aus. Ursprünglich wurde der Smoking mit einem Schalkragen getragen, etwas modischer und sportlicher dagegen ist, der Spitzkragen. Trotzdem entspricht auch dieser elegante Anzug der Etikette.                                                                     Beim Oberhemd wählt man ein weißes Hemd mit einem Kläppchenkragen und Knopfmanschetten. Im vorderen Bereich ist das Hemd mit einer verdeckten Knopfleiste ausgestattet. Die Sportmanschette des Hemdes darf Drei bis maximal Fünf Zentimeter aus dem Sakkoärmel hervorschauen. Eine Armbanduhr trägt man bei diesem festlichen Outfit nicht, eine Taschenuhr dagegen ist erlaubt. Nun zum Kummerbund, da die klassische Smoking-Hose keine Gürtelschlaufen hat, trägt man zur Hose entweder Hosenträger oder einen Kummerbund. Ein Kummerbund ist praktische der Gürtelersatz. Bei der Fliege gibt es verschiedene Variationen, entweder der Herr wählt die einfache Fliege, die nur mit einem Haken geschlossen wird oder er entscheidet sich für eine selbst gebundene Schleife. Die selbst gebundene Schleife wird auch Querbinder genannt. Ein Querbinder glänzt dadurch, dass sie nicht perfekt gebunden ist.                                                                               Der Schuh zu einem Smoking ist der schwarze Lackschuh. Der Lackschuh ist bei Abendveranstaltungen nie aus der Mode gekommen. Es ist bei einem Lackschuh unbedingt drauf zu achten, dass die Sohle aus Leder ist, und nicht aus eine Gummisohle besteht. Vor allen Dingen die Tänzer wissen, dass zum Tanzen unbedingt ein Schuh mit einer Ledersohle gehört. Die Dame, die den Herren am Abend begleitet trägt, normalerweise ein Cocktailkleid, bei ganz festlichen Anlässen darf es auch ein langes Kleid sein. Mit dem kleinen schwarzen macht die Frau sicherlich nichts verkehrt.