Charlestonkleid in schwarz-silber mit Fransen
20er Jahre Charleston Kleid schwarz/silber Gr.36
20er Jahre Charleston Kleid schwarz/silber Gr.36
20er Jahre Charleston Kleid schwarz/silber Gr.36
20er Jahre Charleston Kleid schwarz/silber Gr.36
20er Jahre Charleston Kleid schwarz/silber Gr.36

20er Jahre Charleston Kleid schwarz/silber Gr.36

Normaler Preis €165,00
Stückpreis  pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Produkt Beschreibung:

Flapperkleid in der Gr.36

Taillie einfach gemessen 38cm

Länge 112cm

Handwäsche

inklusiv Handschuhe, Kopfschmuck

Zustand: sehr gut

 

Die Alltags-Damenmode: Keine Taille und zahlreiche Verzierungen

Die auffälligste Neuigkeit in der Mode der Zwanziger waren die Kleider. Sie zeigten keine Taille mehr, stattdessen wurde die Hüfte betont. Die sogenannten Charleston- oder Flapperkleider waren gerade geschnitten und wurde immer kürzer. Die Damen der 20er-Jahre zeigten Bein, die Röcke und Cocktailkleider waren waden- bis knielang. Schärpen und Schleifen als Verzierungen komplettierten den Look der Kleider. Ein Ausschnitt war bei den Alltagskleidern jedoch fast nicht vorhanden. Die Charleston-Mode hatte oft einen Bubikragen (passend zum Bubikopf) – ein meist weißer, flacher Kragen, der vorne abgerundete Ecken hatte.