Hosenträger


20er Jahre und die Hosenträger

Rauschende Partys in den goldenen 20er Jahre. Das typisch passende Zubehör sind Hosenträger. Hosenträger feiern ein großes Comeback. Kombinieren Sie zu unseren hochwertigen Hosenträger mit einer Knickerbocker und Schiebermütze, das perfekte Outfit für eine 20er Jahre Party. Schmale Hosenträger mit Streifenmuster, eine Kniebundhose, ein Hemd und die passende Schiebermütze schon ist das Zeitungsjunge-Kostüm fertig.

Vintage Hosenträger zum Anknöpfen oder mit Schnallen

Hosenträger waren in den Zwanzigern absoluter Standard. Damals wurden Gürtel nämlich nur sehr selten an Hosen und – wenn überhaupt – nur zur Arbeitskleidung getragen. Am Anzug gab es in den 20er Jahren keine noch Gürtelschlaufen. Deshalb wurden stattdessen Hosenträger verwendet.Manche Herren hatten sogar so viele Hosenträger in ihrem Kleiderschrank, dass sich eine farbliche Sortierung lohnte.

Damit Ihr Outfit rundum perfekt wirkt, sollten Sie die Hosenträger in puncto Farbe auf die Krawatte oder Fliege abstimmen. Falls Sie sich für ein Gangster-Outfit im Stil von Al Capone entscheiden empfehlen wir einfarbige Hosenträger. Selbstverständlich dürfen Sie dann den Gangsterhut nicht vergessen.

Hosenträger: Trend oder Tradition?

Lange Zeit galt das Tragen von Hosenträgern als altmodisch. Bereits seit dem 18. Jahrhundert von Männern und Kindern getragen, damit die Hose nicht rutscht, sind die Träger bekannt. Man kennt Hosenträger aus dem Wall Street Look. Auch Film und Fernsehen tragen dazu bei, dass Hosenträger wieder so beliebt sind.

Gerade Kinofilme wie 'The Great Gatsby' und Serien wie Peaky Blinders und Babylon Berlin die in den 20er und 30er Jahre spielen, rücken die Lochhosenträger wieder ins rechte Licht. Ein großes Comeback der Hosenträger bannt sich an. Nur gut das es die Träger in allen möglichen Variationen und Größen gibt, so ist für Jedermann das passende Paar dabei ist, denn auch bei Frauen und Kinder Hosenträger sehr beliebt.

Auf welcher Höhe sollten die Versteller anlegen werden?



Versteller sind Clips, mit denen die Hosenträger eingestellt werden. Somit kann man die passende Länge genau einstellen. Welche Höhe ist noch akzeptabel und wie hoch sollte man die Versteller tragen? Trägt man eine höher geschnittene Hose, so können auch die Versteller höher getragen werden.

Wir empfehlen die Clips höchstens bis knapp unter den Schultern zu befestigen, und nicht tiefer als maximal unter der Brust. Die Länge der Hosenträger misst man vom Bund auf der Vorderseite über die Schulter bis zum Bund mittig hinten an der Hose.



Wie trage ich Hosenträger richtig?



Die Hosenträger sollten folgendermaßen beschaffen sein. Man stimmt die Träger entweder mit der getragenen Krawatte oder den Anzug farblich ab. Die Halterung der Hosenträger sind in der Regel aus Leder und werden in der Innenseite der Hose mit Knöpfen angeknüpft. Die Hose selbst sitzt dabei hüfthoch.

Die Anzughose selbst sollte ein Tunnelbund besitzen und Gürtelschlaufen sind zu vermeiden. Hosenträger kann man ohne weiteres bei jedem Business-Event tragen, so mal bei geschlossenen Sakko diese nicht sichtbar sind. Das Sakko sollte man bei einem offiziellen Event sowieso nicht ausziehen. Die Hose fällt mit Hosenträger wesentlich besser als bei einem Gürtel.

Hosenträger sind die perfekte Alternative zu einem Gürtel. Es gibt unzählige Muster und Motive für Hosenträger. Das Rückenteil der Hosenträger besteht meistens aus Leder. Obwohl der Großteil der Männer die Hosenträger tragen 50 plus sind, sind Hosenträger heutzutage Kult und liegen voll im Trend, auch bei der jüngeren Generation. Wer Hosenträger anzieht, sollte auf einen zusätzlichen Gürtel verzichten.

Welchen Anzug trage ich zu Hosenträgern?

Bei einem klassischen Anzug für Herren im Business Look sind die Farben gedeckt, beliebte Anzugfarben sind Anthrazit maximal dunkelblau. Die Hemden dazu sind in hellblau oder weiß. Ein Hemd mit Haifisch Kragen hat sich mittlerweile immer mehr durchgesetzt gegenüber den Kent Kragen, Button Down Kragen oder der Kläppchenkragen.

Einen leichten Kontrast beim Anzug kann man mit dem Einstecktuch setzen. Dieses sollte aber auch wieder aus der Farbfamilie grau sein. Hosenträger haben wieder einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft und passen sowohl zum Business-Look, wie auch zum Casuel Freizeit-Outfit.

Die Geschichte der Hosenträger,

die Geschichte der Hosenträger begann im 18. Jahrhundert. Der Erfinder der Hosenträger war der Schriftsteller und Erfinder Benjamin Franklin. Franklin gründete die erste freiwillige Feuerwehr in Philadelphia. Durch das er selbst schon gute Erfahrung mit seinen Hosenträgern hatte, forderte er auch die Feuerwehr Männer auf, die Hosenträger zu ihren Hosen der offiziellen Uniformen zu tragen.

Anfangs wurden Hosenträger mit einem Quersteg produziert. Diese wurden von den Männern bei ihrer Arbeitskleidung getragen. 
Im 19. Jahrhundert hat man dann die Hosenträger in der typischen X-Form hergestellt.

Durch den britischen Erfinder Thomas Hancock, der in der Gummibranche tätig war, entstand der erste elastische Hosenträger für Herren. Schon bald wurde der Herren Hosenträger alltagstauglich. Der Hosenträger ersetzte allmählich den Gürtel. Vor allen Dingen Männer mit einem dicken Bauch profitierten von den Hosenträgern, da die Hose mit einem Hosenträger besser im Platz gehalten werden konnte.


Anfangs noch mit Knöpfe und Leder Schlaufe ausgestattet, um die Hosenträger an der Hose zu befestigen, kam nun der der Clipverschluss ins Spiel. Dieser Metallclip erleichterte das Befestigen der Hosenträger an der Hose. Der Clips hatte nur ein Nachteil, durch die scharfen Zacken wurden die Hosen häufig im Bund beschädigt.

Noch heute findet man teilweise bei Vintage Hosen am Bund ein Flicken aus Leder, der den Stoff vor den Metallzacken schützt. Anfang des 20. Jahrhunderts verschwanden die Hosenträger fast von der Bildfläche. Nur in der Abendgarderobe waren die Hosenträger noch stark vertreten.


In den 60er, 70er Jahren erlebten die Hosenträger ihren ersten Revival bei den Skinheads und Punks Szene. In den 80er Jahren fanden die Hosenträger ihre Anhänger in der Wall Street. Heutzutage werden Hosenträger sowohl von Herren, wie auch von Frauen getragen. Selbstverständlich sind sie auch ein nützliches Accessoire in der Kinder Mode. Es gibt Hosenträger zum Knöpfen und wie schon erwähnt mit Clips. Hier im Onlineshop könnt Ihr beide Modelle kaufen.

Design, Farbe und Breite der Hosenträger gibt unterschiedliche Breiten der Hosenträger, Herrenhosenträger sind sowohl in schmaler wie auch breiter Ausführung erhältlich. Schmale Hosenträger eignen sich für schlanke Männer, wogegen breite Hosenträger eher von kräftig gebaute Herren getragen werden.

Auch ist der Anlass ausschlaggebend ob der Träger breit oder schmal sein sollte. Für Hosen von Uniformen sind breite Hosenträger zu bevorzugen. So zum Beispiel an der Hose eines Feuerwehrmannes.

Auch die Farbe und das Muster sind ein weiteres Kriterium wie Hosenträger gewählt worden. Zum Smoking oder Frack werden hauptsächlich klassische Hosenträger in Weiß oder schwarz getragen. Außer man wählt die Farbe der Hosenträger passend zur Fliege, dann sind auch andere Farben und Muster stylisch.

Alltagstauglich sind sie allemal. Leger zur Jeans oder Chino Hose zum farbigen Hemd sehen Hosenträger aus Baumwolle toll aus.Im lässigen Partyoutfit sind bunte Varianten in knalligen Farbtönen angesagt.

Für den eleganten festlichen Look eignen sich Hosenträger aus Seide. Passend mit einer Weste bekommt man Hosenträger schon als Set mit Fliege und Einstecktuch. Hosenträger sind in der heutigen Zeit ein beliebtes modisches Accessoire bei den Herren. In den letzten Jahren feierten Hosenträger ein modisches Comeback und gelten heute als Fashionstatement bei Herren, genauso wie bei Frauen.

Hier bei uns im Onlineshop haben wir eine Auswahl an Second Hand, Vintage und teileweise auch neue Hosenträger. Jetzt günstig kaufen.