White Tie auf der Einladung, was bedeutet das?

White-tie ist die formellere Alternative zum Smoking. Der Frack entstand im frühen 20. Jahrhundert. Den festlichen Herrenanzug trifft man heutzutage eher selten an. Als Kostüm beim Karneval schon eher. Die Kleiderordnung White Tie entspricht einer eleganten Abendgarderobe. Auf dem Opernball ist der Frack Pflicht, die Etikette schreibt vor den Abendanzug nicht vor 18 Uhr zu tragen.

Der Dresscode "White Tie“ kommt aus der englischen Sprache und bedeutet soviel wie „Weiße Fliege“. Hauptsächlich trägt der Herr den Frack auf Hochzeiten, Staatsempfänge, Opernbälle und ähnliche festliche Anlässe. Auch verbindet man das Frack-Outfit mit den 20er Jahre, deshalb ist er Frack auch gerne bei Mottoparty gesehen.

Steht auf ihrer Einladung White Tie empfiehlt es sich, diese Kleiderordnung auch zu befolgen, ansonsten kann es passieren, das Sie trotz Einladung nicht eingelassen werden.

Ein Frack ist eine besondere Jacke, die vorne taillienkurz und hinten mit einem verlängerten Rückenteil, auch Schwalbenschwanz genannt, geschnitten ist. Der Frackanzug besteht aus der Jacke, einer Hose, Weste, Hemd und Schleife. Die traditionelle Frackjacke und Frackhose sind immer Schwarz. Das Hemd, die Weste und die Fliege immer weiß. Die Frackjacke wird offen getragen.

Bei einer Frackhose sind die Seiten mit Satinstreifen versehen. Normalerweise mit Doppelstreifen. Die Hose vom Frack hat keinen Umschlag, aber dafür ein Stoßband. Gürtelschlaufen werden sie bei einer Frackhose vergeblich suchen. Denn Frackhosen werden mit Hosenträgern im Platz gehalten.

Die Frackweste ist immer weiß. Sie hat meistens am Rücken einen Taillienriegel, der dient dazu die Weste perfekt zu positionieren. Das klassische Frackhemd ist weiß und hat eine verstärkte Piquébrust. Der Kragen ist ein Kläppchenkragen. Die Hemdsärmel werden mit Manschettenknöpfe geschlossen.

Zum Frack-Outfit trägt man schwarze Lackschuhe. Ein Zylinder ist bei der Kopfbedeckung die richtige Wahl, der Chapeau claque ist aber kein Muss. Ein weiteres tolles Accessoire ist die Taschenuhr und der Frackstock. Sollte es Abends etwas kühler werden, sind sie mit einem weißen Seidenschal und weiße Glacéhandschuhe gut bedient.

Ein absolutes No-Go ist das Tragen einer Armbanduhr. Eine schwarze Fliege zum Frack-Outfit ist dem Personal vorbehalten. Ausnahme ist eine Beerdigung, da wird die weiße Schleife mit einer schwarzen ersetzt.

Frack ist nicht gleich Frack, es gibt große Unterschiede beim Kauf von Abendgarderobe. In diesen drei Kategorien erklären wir die Unterschiede vom Maßanzug, Konfektionsanzug und Maßkonfektionsanzug.

Was bedeutet Made to Order, der Konfektionsanzug

Made to Order bietet normale Konfektionsgrößen für den Gehrock oder Cutaway an. Es ist die günstigste Variante beim Kauf einer Abendgarderobe. Auch bei Made to Order haben Sie eine Auswahl an Kurz oder Langgrößen. Soll ihr Frack kürzere Arme haben, wählen Sie eine Kurzgröße. Aber Achtung, bei Kurzgrößen sind auch die anderen Maße des Fracks oder Gehrock kürzer. Bei schlanker Statur empfehlen wir für ihren Gehrock eine Langgröße auszusuchen. Made Order ist in den meisten Herrenausstatter vorhanden. Falls Sie ihre Konfektionsgröße vom Gehrock nicht wissen, können sie sich an einen Anzug von Ihnen orientieren. Kleidung in den Standardgrößen (von der Stange) sind sehr viel günstiger als maßgeschneiderte Kleidung. In der Konfektion werden aber leider auch häufig sehr einfache Materialien verwendet, aus Gründen der Kalkulation. Es werden Kosten und Material gespart. Futter und Taschen sind meistens nur geklebt, und nicht vernäht. Diese Anzüge, Fräcke und Co sollten nicht so häufig gereinigt werden.

Was bedeutet made to Measure, der Maßkonfektionsanzug

Made to Measure bedeutet, das Standard Größen vom Gehrock oder Frack teilweise auf ihren Maß angepasst werden. In der Maßkonfektion wurden bereits Grundschnitte für einzelne Größen hinterlegt. Bei der Kleidung nach Maß kann neben der Kragenweite auch die Ärmellänge auf ihre Statur angepasst werden. Der Gehrock oder Frack nach Measure bietet ihnen einen guten Tragekomfort. Sie haben meistens auch die Möglichkeit einige Details selbst zu bestimmen. Sie wählen Stoff, Schnitt und Knöpfe aus – ganz individuell. Made to Measure empfiehlt sich bei normaler Durchschnittsgröße. Ein Gehrock sollte immer passgenau sein, nur so sieht das Kleidungsstück edel und elegant aus. Durch die Optimierung der Arbeitsschritte kann erheblich Zeit gespart werden, was sich auch im Preis wieder spiegelt. Der Preis für einen maß-konfektionierten Fracks startet bei ca. 700 Euro.

Was bedeutet Tailormade, der Maßanzug

Tailormade bedeutet Kleidung nach Maß. Der Frack, Gehrock oder Cutaway wird speziell nach Ihren Wünschen und Ihren genauen Körpermaßen vom Schneider angefertigt. Sie wählen den konkreten Stoff, die genaue Passform und einen individuellen Schnitt des Gehrocks. Knopfart, Kragen und Taschen werden hierbei berücksichtigt und nach ihren Vorstellungen ausgewählt. Der Schneider nimmt genauen Maß ihres Oberkörpers, Armlänge, Rückenbreite und ähnliches.

Es wird zunächst ein Schnittmuster angefertigt, das dann auf dem Stoff übertragen wird. Nach dem zusammen heften der Einzelteile ist eine erste Anprobe nötig, um Änderungen vorzunehmen. Der Gehrock oder Frack schmiegt sich ihren Körper an und sitzt passgenau. Ein Gehrock oder Cutaway nach Maß verspricht Eleganz und unterstreicht Ihren Charakter. Maßschneiderei ist der handwerkliche Ursprung der klassischen Herrenmode. Teilweise werden viele Stellen des Kleidungsstücks von Hand genäht. Dieses Handwerk hat allerdings auch seinen Preis. Bei einem Frack beginnt der Preis bei ca. 3000 Euro.